• Übung B4 am 14.05.2022

    Pünktlich um 15 Uhr ertönten vielerorts die Sirenen im Stadtgebiet Helmbrechts, sowie an der Landkreisgrenze. Insgesamt 7 Feuerwehren mit 13 Fahrzeugen waren zur diesjährigen Großübung an und in der Weberei Körner in Enchenreuth gefordert.
    Read More
  • Abnahme der Leistungsprüfung THL

    Lange mussten wir uns bei dem Thema "Leistungsprüfung" in Geduld üben, da die Corona-Pandemie hier ebenfalls ihre Einschnitte gezeigt hat. Umso mehr freuten wir uns, mit den Übungen zur Leistungsprüfung wieder beginnen zu können. Das Besondere in diesem Jahr: Der Großteil der Prüflinge waren unsere MTAler, die die Stufe 1 erfolgreich ablegten.
    Read More
  • Besichtigung des THW-OV Naila

    Das THW ist die bundesweit größte Organisation für technische Hilfeleistung mit der wir als Feuerwehren bereits des Öfteren bei Einsätzen zusammenarbeiten durften, obwohl die Strukturen, sowie die technischen Möglichkeiten oft nicht bekannt sind. Grund genug, um hier einmal mit einer Abordnung bei den Kameraden im Ortsverband in Naila vorbeizuschauen und hier ein paar Eindrücke zu sammeln.
    Read More
  • Komm zur Feuerwehr!

    Sicher sind dir Bilder präsent, wie gewaltig Naturkatastrophen sein können. Mit welcher Wucht und Gewalt sie oft eine Schneise der Zerstörung hinterlassen. Hier beginnt die Arbeit der Feuerwehren, die im unermüdlichen Einsatz technisch helfen, Menschen retten und diejenigen betreuen, die in ihrer Existenz bedroht sind. Hilf mit, die Feuerwehren Bayerns brauchen freiwillige, bestens ausgebildete Mitglieder, die sich den Katastrophen entgegenstellen – entschlossen, mutig, kompetent. Melde dich bei deiner örtlichen freiwilligen Feuerwehr, sie heißt dich herzlich willkommen!
    Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Happy Birthday - LF8/6

Am 13.08.1992 wurde das Löschgruppenfahrzeug LF8/6 der Freiwilligen Feuerwehr Enchenreuth über den Landkreis Hof angemeldet und offiziell in Dienst gestellt. Am gestrigen Samstag wurde dies zum 30 Jahrestag von den aktiven Kameraden natürlich entsprechend gefeiert.

 

Das Fahrzeug wurde damals noch unter dem Funkrufnamen 47/1 unter dem damaligen Kommandanten Rudi Seel in Dienst gestellt und ersetzte den im Jahr 1967 beschafften Opel Blitz.

Während der letzten Jahrzehnte wurde das Fahrzeug ständig an die neuen Einsatzschwerpunkte angepasst. So wurden beispielsweise Atemschutzgeräte in den Mannschaftsraum integriert, die tragbare Schlauchhaspel durch einen Beleuchtungssatz ersetzt und weiterhin viele kleinere Änderungen vorgenommen.

Nach nunmehr 30 Jahren Dienstzeit, vielen Einsatzfahrten und hunderten Einsatzstunden konnten wir uns immer auf unser Fahrzeug verlassen. Der wohlverdiente Ruhestand muss jedoch leider noch bis 2025 warten.